Eine Idee aktueller.

Wissenswertes über Tietjen

News und Pressemitteilungen

Aktuelle Informationen für Sie

Mother Regulation: Tietjen schult AGCO Massey Ferguson

Calle, im März 2020 Auf Einladung von AGCO Massey Ferguson Deutschland hat Marco Oldenburg, Schulungsleiter bei der Tietjen GmbH, im Februar Vorträge zum Thema Mother Regulation (MR) gehalten. Bei den Werkstattleitertagungen in Hohenroda und Rain ging es um Anforderungen, die im Zusammenhang mit Druckluft‐Bremssystem nach neuer Verordnung EU167/2013(EU 2015/68) speziell bei Anhängern zu beachten sind.

Thomas Marschall, Serviceleiter Traktoren bei Massey Ferguson fasst zusammen: “Ziel war es, die Werkstätten in Bezug auf die möglichen Problematiken beim Einsatz von MR‐konformen Zugmaschinen und (noch) nicht MR‐konformen druckluftgebremsten Anhängern und Arbeitsmaschinen zu sensibilisieren. Die Vorträge stießen auf große positive Resonanz. Einzelne Werkstätten äußerten die Absicht, das Thema durch Schulung ihrer Mitarbeiter noch weiter zu vertiefen.” An den diesjährigen Massey Ferguson Tagungen in Hohenroda und Rain haben rund 200 Personen teilgenommen.

Tietjen schult auch international vor Ort oder in den unternehmensinternen Schulungsräumen. Im letzten Monat war eine Gruppe von Massery Ferguson Kundendiensttechnikern aus England, Norwegen, Ukraine, Polen und Dänemark bei dem norddeutschen Unternehmen zu Gast, um sich zu der neuen Verordnung weiterzubilden.
 


Supplier Of The Year – CLAAS kürt Tietjen zum Logistiker des Jahres

Calle, im Februar 2020. CLAAS zeichnet das norddeutsche Unternehmen für seine hervorragende Leistung und partnerschaftliche Zusammenarbeit aus. Im Rahmen des jährlichen Lieferantentages hat CLAAS am 21. Januar 2020 in Harsewinkel herausragende Lieferanten der CLAAS‐Gruppe mit den Supplier‐Of‐The‐Year‐Awards ausgezeichnet. In der Kategorie Logistik ging die Auszeichnung in diesem Jahr an das norddeutsche Unternehmen Dipl.‐Ing. Tietjen GmbH.

In ihrer Laudatio lobten Dr. Hendrik Schellmann und Alexander Peters den Hersteller von Druckluft‐Bremsanlagen besonders für die vorbildliche Einhaltung der CLAAS Logistikanforderungen: „Die Anlieferung komplexer vormontierter Baugruppen stellt besondere Herausforderungen dar, was unsere Wertschätzung für die störungsfrei durchgeführten Transporte nur verstärkt“, erklärte Peters.

Tietjen ist über eine EDI‐Schnittstelle mit dem CLAAS Vertriebssystem verbunden, nutzt alle logistischen CLAAS Standards, liefert just‐in‐time und zeigt sich flexibel trotz hoher Varianz. Tietjen beliefert neben Harsewinkel auch die CLAAS Produktionsstätten in Bad Saulgau, Hamm, Metz und Le Mans.

Geschäftsführer Hauke Tietjen nahm in Begleitung des Projektleiters Marco Oldenburg den Supplier Award entgegen. Beide zeigten sich dankbar und erfreut über die Würdigung der Leistungen von Tietjen und die des gesamten Teams. „Diese Auszeichnung ist eine Anerkennung für die hohen Standards, die wir all unseren Kunden bieten“, betonte Hauke Tietjen.

 


Die Denkfabrik für Druckluft-Bremssysteme auf der Agritechnica 2019

Calle, im November 2019. Mehr als 2.750 Aussteller aus 51 Ländern – alle international führenden Unternehmen der Branche trafen sich auf der Agritechnica, Weltleitmesse der Landtechnik. Vom 10.-16. November kamen über 450.000 Besucher aus 130 Ländern nach Hannover.
 


Neue Potenziale ihrer Produkte und Dienstleistungen hat Tietjen in diesem Jahr gezeigt. Besonders zu den veränderten Vorschriften der sogenannten Tractor-Mother-Regulation (EU 2015/68) hatten viele Besucher Fragen, da Züge bestehend aus neuem Traktor und älterem Anhänger mitunter verzögert bremsen. Die Tietjen-Experten erklärten dazu, dass sie vor Ort entsprechende Messungen durchführen, Bremsberechnungen erstellen, die Anhängerbremsen entsprechend optimieren, damit eine sichere Bremsung des Gespanns gewährleistet wird.
 


Druckluft-Bremssystem und EU-Verordnung anschaulich erklärt

Calle, im September 2019. Der Marktführer für die Entwicklung und Herstellung von Druckluft-Bremssystemen rückt auf der diesjährigen Agritechnica seine Dienstleistungen und Services in den Vordergrund. Tietjen informiert insbesondere über geänderte und neue Vorschriften im Zusammenhang mit den EU-Verordnungen aus der sogenannten „Tractor-Mother-Regulation“. Danach müssen u.a. die Bremsen neu zugelassener Traktoren seit dem 01.01.18 der EU-Verordnung 2015/68 entsprechen. Dies beeinflusst teilweise die Bremsfunktion älterer Anhänger, die im Gespann mit einem neuen Traktor mitunter verzögert reagieren. Tietjen führt entsprechende Messungen durch, erstellt Bremsberechnungen und optimiert die bestehende Anhängerbremse. Die Experten für Druckluft-Bremssysteme geben auf dem Messestand darüber Auskunft, erklären die Details in Halle 16, Stand D11.
 

Messebesucher, die sich dafür interessieren, wie genau ein Druckluft-Bremssystem funktioniert, können an der von Tietjen entwickelten Schulungswand die Komponenten praxisnah kennenlernen (Halle 16, Stand D11).


Cat®-Motorgrader 120M2 mit Druckluft-Bremsanlage nachgerüstet

Calle, im Juni 2019. Die Grazer Niederlassung der Zeppelin Österreich GmbH lässt ihre Cat®-Motorgrader 120M2 mit Druckluft-Bremsanlagen der Dipl.-Ing. Tietjen GmbH nachrüsten. So können die 20-t-schweren und 10-m-langen Fahrzeuge mit angehängter Verdichterwalze kontrolliert und sicher geführt werden, sowohl auf der Straße als auch bei Forstwegearbeiten in alpinem Gelände.

Aufgrund der hohen Fertigungstiefe ist die Tietjen GmbH in der Lage, zuverlässig und präzise maßgeschneiderte Komponenten für die Nachrüstung zu produzieren: Mit Hilfe modernster 3-D-Konstruktionssoftware hat die Entwicklungsabteilung zunächst Halterungen, Trägerplatten und Rohre konstruiert, die anschließend mit eigenen CNC-Dreh- und Fräsmaschinen, einer CNC-Rohrbiegemaschine sowie diversen Bohr- und Stanzmaschinen gefertigt wurden. Diese und weitere Komponenten sowie 7-m-lange Schläuche konnten optimal an den vorhandenen Bauraum des knickgelenkten Fahrzeugs angepasst und berührungsfrei integriert werden.
 


Schulungen von, mit und bei Tietjen

Wir schulen in Bildungseinrichtungen, bei Kunden vor Ort und bei uns im Unternehmen. Ergänzend zum Unterricht lernen die Schulungsteilnehmer hier mit einer von uns entwickelten Schulungswand, an der alle relevanten Themen rund um die Druckluft-Bremsanlage nachgestellt und simuliert werden können. Das einfache und flexible Stecksystem ermöglicht es den Teilnehmern, die Funktionen aller Komponenten praxisnah kennenzulernen und das Gelernte so gut zu verinnerlichen.
 

Auf Wunsch führen wir auch Schulungen vor Ort durch. Hier war unser Produktentwickler als Dozent an der Metallfachschule Hessen in Oberursel tätig. In dem Vorbereitungslehrgang für die Meisterprüfung hat er Landmaschinenmechaniker zum Thema Druckluft-Bremsanlagen geschult.
 


Druckluft-Bremsanlage für Case IH Quadtrac 540 CVX

Nachrüst-Bausatz für Hochleistungs-Raupentraktor mit Knicklenkung jetzt bei Dipl.-Ing. Tietjen GmbH erhältlich.

Calle, im November 2018. Case IH hat die Druckluft-Bremsanlage für den neuen Raupentraktor Quadtrac 540 CVX bei Dipl.-Ing. Tietjen GmbH entwickeln lassen. Der Nachrüst-Bausatz steht ab sofort zur Verfügung und kann in den Werkstätten der Fachhändler nachgerüstet werden.

Trotz der enormen Größe des Quadtrac-Flaggschiffes war es für die Entwickler der Dipl.-Ing. Tietjen GmbH eine Herausforderung, alle Komponenten des ca. 100 Teile umfassenden Nachrüstsatzes in die bestehende Geometrie vom Motor bis zum Heck zu integrieren. So mussten in den engen Motorraum neben dem Druckluftkompressor zahlreiche weitere Bauteile montiert werden. Für die komplexe zusätzliche Elektrik standen die Entwickler im direkten Kontakt mit den Case IH Experten und erhielten von dort alle notwendigen Informationen darüber, wo die neuen elektrischen Elemente in die bestehende Elektrik eingefügt werden können.

Alle Einbauschritte sind in der bebilderten und ausführlich beschriebenen Montageanleitung dokumentiert. So können Fachhändler den Nachrüstbausatz mit vormontierten Baugruppen, farbig markierten Steckverbindern und Elektrik-Komponenten in ihren Werkstätten schnell und problemlos montieren.

Norbert Zehne, Produktmanager für Traktoren bei Case IH in Deutschland: „Unsere Traktoren Marke Case IH vertraut seit Jahrzehnten auf die technischen Lösungen der Dipl.-Ing. Tietjen GmbH. Besonders im After Sales Geschäft schätzen unsere Kunden, Händler und auch wir als Hersteller die Qualität und Flexibilität der Druckluftspezialisten.“

Der Nachrüstbausatz steht ab sofort auch über den Tietjen Online Katalog zur Verfügung.
 


Eigenfertigung bei der Dipl.-Ing. Tietjen GmbH

Viele Komponenten, die in den von uns entwickelten Druckluft-Bremsanlagen enthalten sind, produzieren wir in unserem Unternehmen. Das macht uns unabhängig von Lieferanten, verringert Lieferzeiten und Kosten. In lockerer Folge möchten wir die Maschinen vorstellen, mit denen wir die Komponenten fertigen.

Heute: CNC-Rohrbiegemaschine
Die CNC-Rohrbiegemaschine ist seit 2015 bei uns im Einsatz. Hauptsächlich biegt sie Rohre, die im Bausatz der Druckluft-Bremsanlage enthalten sind, z. B. Ansaugrohre, Ölrücklaufrohre, Druckölrohre, Bremsleitungen. Die Maschine führt Biegungen nach links und nach rechts aus. Rohre von bis zu 6 m Länge und 22 mm Durchmesser werden verarbeitet – mehr als 10.000 Stück pro Jahr. Das folgende Video zeigt das Biegen einer Kühlspirale aus einem 6 m langen Rohr.
 

Ihre Ansprechpartnerin

Bettina Henking-Stuwe
Technische Redakteurin

+49 4251 9340-56b.henking-stuwe@tietjengmbh.de
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das beste Nutzungserlebnis zu bieten. Mehr Informationen
OK